Sie sind hier:

Statistiker korrigieren Angaben - Seehäfen schlagen weniger Güter um

Datum:

Seeschiffe und damit die Häfen sind ein sehr wichtiger Verkehrsträger für den deutschen Außenhandel. Doch, wie sich jetzt herausstellt, sank der Güterumschlag 2018.

Containerschiffe im Hafen von Hamburg. Archivbild
Containerschiffe im Hafen von Hamburg. Archivbild
Quelle: Axel Heimken/dpa

Die deutschen Seehäfen haben im vergangenen Jahr knapp 300 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen und damit 0,7 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt mit und korrigierte damit eine frühere Mitteilung. Zuvor hatte das Bundesamt von einer Steigerung des Umschlages in 2018 um 1,9 Prozent berichtet.

Nach den neuen Angaben schlugen die Seehäfen 2018 insgesamt 296,5 Millionen Tonnen Güter um. Knapp zwei Drittel davon entfallen auf die beiden Großhäfen Hamburg und Bremen/Bremerhaven.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.