Sie sind hier:

Staudamm einer Goldmine - Tote bei Dammbruch in Russland

Datum:

In Sibirien brach in der Nacht ein Staudamm einer Goldmine. Es gab Tote und Verletzte. Nun wird geprüft, ob alle Sicherheitsvorschriften beachtet wurden.

Überflutetes Gebiet einer Goldmine.
Überflutetes Gebiet einer Goldmine.
Quelle: RIA Novosti/XinHua/dpa

Mindestens 15 Menschen sind bei einem Dammbruch in der sibirischen Region Krasnojarsk in Russland ums Leben gekommen. Weitere 13 galten laut Zivilschutz als vermisst. Die Zahl der Verletzten wurde mit 14 angegeben.

Der zu einer Goldmine bei der Siedlung Schtschetinkino gehörende Staudamm am Fluss Sejba war in der Nacht aus noch unbekannter Ursache gebrochen. Die Fluten erfassten zwei Wohnhäuser von Arbeitern. Die Behörden untersuchen, ob in der Mine alle Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden.

Ein Dammbruch in Sibirien hat mindestens 13 Menschen das Leben gekostet - 14 Weitere wurden verletzt. Der Grund für das Unglück ist bislang unklar.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.