Sie sind hier:

Steigende Flüchtlingszahlen - Seehofer reist weiter nach Athen

Datum:

Um Sicherheitsfragen und den wackelnden Flüchtlingspakt zwischen EU und Türkei ging es in Ankara. Nun reist Innenminister Seehofer weiter nach Griechenland.

Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU). Archivbild
Der deutsche Innenminister Horst Seehofer (CSU). Archivbild
Quelle: Jonathan Borg/AP/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer wird heute zu Gesprächen zur Flüchtlingskrise in Athen erwartet. Bei einem Treffen mit dem Bürgerschutz- sowie dem Migrationsminister Griechenlands soll es um die steigenden Flüchtlingsankünfte in der Ägäis und die schlechte Situation in den Flüchtlingslagern auf den Inseln gehen. Auch EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt daran teil.

Zuvor hatte sich Seehofer in Ankara mit den zuständigen türkischen Ministern getroffen, um über den Flüchtlingspakt mit der EU zu beraten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.