Sie sind hier:

Steigende Mieten in Städten - Barley nimmt Airbnb ins Visier

Datum:

Wohnungsvermietung an Touristen kann äußerst lukrativ sein, steht aber im Verdacht, die Mietpreise in den Städten mit zu treiben. Justizministerin Barley sieht Handlungsbedarf.

Mietshäuser in Hamburg. Archivbild
Mietshäuser in Hamburg. Archivbild
Quelle: Marcus Brandt/dpa

In der Debatte über Wohnungsnot und steigende Mieten hat sich Bundesjustizministerin Katarina Barley für eine höhere Besteuerung von Vermietungsportalen im Internet ausgesprochen.

"Online-Vermietungsplattformen wie Airbnb treiben die Preise in begehrten Städten zum Teil massiv in die Höhe", sagte die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl den Zeitungen der Funke Mediengruppe. "Dabei zahlen sie viel weniger Steuern als Hotels und Hostels." Das müsse sich ändern, forderte sie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.