Sie sind hier:

Steigende Weiterverkaufszahlen - Alte Diesel gehen nach Osteuropa

Datum:

Der Diesel-Skandal bringt immer mehr Autofahrer dazu, ihren alten Diesel zu verkaufen. Die Gebrauchtwagen gehen zunehmend in die osteuropäischen Länder.

Immer mehr alte Diesel werden nach Osteuropa verkauft.
Immer mehr alte Diesel werden nach Osteuropa verkauft.
Quelle: Marijan Murat/dpa

Angesichts der Diskussion über Fahrverbote für Dieselautos in Deutschland werden mehr ältere Pkw ins Ausland verkauft. Die Zahl stieg von rund 197.000 im Jahr 2016 um gut 18 Prozent in 2017 auf 233.000, wie die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf die Außenhandelsstatistik berichtete. Besonders zugenommen haben die Verkäufe nach Osteuropa.

Die Ausfuhr alter Diesel in die Ukraine verdoppelte sich 2016 auf 16.000 Wagen. Die Zahl der verkauften Benziner verringerte sich von 178.000 auf 176.000.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.