Sie sind hier:

Steinmeier besucht Sachsen - Demokratie muss verteidigt werden

Datum:

Wenn Politiker nach Sachsen kommen, geht es fast zwangsläufig auch um Rechtsextremismus. Nicht anders ist es beim Besuch des Bundespräsidenten in Ostsachsen.

Bundespräsident Steinmeier in Ostritz.
Bundespräsident Steinmeier in Ostritz.
Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zur Verteidigung der Demokratie aufgerufen. Er habe die Sorge, dass in Sachsen wie andernorts die Gegner immer lauter werden, sagte Steinmeier im ostsächsischen Großhennersdorf.

Steinmeier ging auch auf die Demonstrationen Rechtsextremer in Chemnitz ein. Die Bilder hätten ihn entsetzt. Doch wer behaupte, ganz Sachsen sei rechtsextrem, verbreite selbst Ressentiments. Am 1. November will Steinmeier nach Chemnitz und Dresden reisen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.