Sie sind hier:

Stellenabbau bei Siemens - IG Metall kündigt Proteste an

Datum:

Die Pläne zur Schließung von Siemens will die IG Metall nicht hinnehmen. Die Gewerkschaft ruft zum Protest auf.

Siemens-Beschäftigte demonstrieren gegen die geplanten Kürzungen.
Siemens-Beschäftigte demonstrieren gegen die geplanten Kürzungen. Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Die IG Metall hat Widerstand gegen den Stellenabbau beim Siemens-Konzern angekündigt. Gewerkschaftschef Jörg Hofmann sagte der "Süddeutschen Zeitung", seine Organisation werde "nun ordentlich Krawall machen". Der Konzern solle über Investitionen Jobs schaffen. "Streik bleibt immer das letzte Mittel", sagte er.

Siemens hatte angekündigt, weltweit 6.900 Stellen abzubauen, etwa die Hälfte davon in Deutschland. Gründe sind schlechter laufende Geschäfte in der Kraftwerks- und Antriebstechnik.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.