Sie sind hier:

Steuerbetrug bei Online-Handel - Scholz will härtere Regeln

Datum:

Der Online-Handel boomt - mit ihm aber auch seine Schattenseiten. Der Finanzminister will nun gegen "schwarze Schafe" bei der Steuer vorgehen.

Der Online-Handel wächst seit Jahren kräftig.
Der Online-Handel wächst seit Jahren kräftig. Quelle: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will den Umsatzsteuerbetrug auf Internet-Plattformen wie Ebay oder Amazon mit härteren Regeln bekämpfen und so die Steuereinnahmen erhöhen.

"Wir beenden die illegale Praxis mancher Händler auf elektronischen Marktplätzen, die Umsatzsteuer hinterziehen und sich dadurch unlautere Wettbewerbsvorteile verschaffen", sagte Scholz. Ab Anfang 2019 sollen die Online-Marktplätze für die Umsatzsteuer ihrer Händler generell in Haftung genommen werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.