Sie sind hier:

Zahlen des Finanzministeriums - Weniger Steuerprüfungen bei Millionären

Datum:

Die Zahl der Steuerprüfungen von Einkommensmillionären ist zwischen 2010 und 2017 rasant gesunken. 138 Millionen Euro Steuern gingen dadurch verloren.

«Einkommensmillionäre» werden vom Finanzamt weniger geprüft.
«Einkommensmillionäre» werden vom Finanzamt weniger geprüft.
Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa

Von 2010 bis 2017 ist die Zahl der Steuerprüfungen bei Einkommensmillionären bundesweit um 36 Prozent gesunken. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesfinanzministeriums vor, die dem ZDF exklusiv vorliegt. Gab es 2010 bundesweit noch 1.838 Betriebsprüfungen, waren es 2017 nur noch 1.170.

Ebenso sanken die dadurch erzielten Steuermehreinnahmen - von 404 Millionen Euro 2010 auf 266 Millionen Euro 2017. Im selben Zeitraum sei die Zahl der Einkommensmillionäre deutlich angestiegen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.