Sie sind hier:

Steuervorteile gefordert - Merz für Altersvorsorge mit Aktien

Datum:

Merz setzt auf Eigenvorsorge: Der Kandidat für den CDU-Vorsitz möchte Steuervorteile für die Altersvorsorge für einen auf Aktien basierenden Sparplan gewähren.

Kandidaten für den CDU-Vorsitz: Friedrich Merz. Archivbild
Kandidaten für den CDU-Vorsitz: Friedrich Merz. Archivbild
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Altersvorsorge über Aktien sollte nach Auffassung von Friedrich Merz, einem der Kandidaten für den CDU-Vorsitz, steuerlich begünstigt werden. "Wir sollten die Aktienmärkte nutzen, um langfristig eine bessere Vermögens- und Kapitalbildung in den privaten Haushalten zu schaffen", sagte der Ex-Unionsfraktionschef der "Welt am Sonntag".

Dann werde für viele Menschen in Deutschland der Erwerb eines Eigenheims leichter werden - ein altes Versprechen der CDU.

Friedrich Merz am 31.10.2018 in Berlin

Steuerfreiheit gefordert - Merz für Altersvorsorge über Aktien

Um die Rente abzusichern, will Friedrich Merz Aktienkäufe steuerlich begünstigen. Dies würde die Vermögensbildung privater Haushalte stärken, so der Kandidat für den CDU-Vorsitz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.