Sie sind hier:

Stichwahl um Präsidentenamt - Spannendes Rennen in Sierra Leone

Datum:

Die Bürger im westafrikanischen Sierra Leone stimmen über einen neuen Staatschef ab. Experten rechnen bei der Stichwahl wieder mit einem Kopf-an-Kopf Rennen.

Schlange vor Wahllokal bei der ersten Wahlrunde am 07.03.2018.
Schlange vor Wahllokal bei der ersten Wahlrunde am 07.03.2018. Quelle: Kerifallah Janneh/XinHua/dpa

In der zweiten Runde der Präsidentenwahl in Sierra Leone wird ein knappes Ergebnis erwartet. Die Stichwahl war notwendig, da zuvor kein Kandidat die erforderliche Mehrheit von 55 Prozent errungen hatte. In der ersten Runde lag der Oppositionskandidat Julius Maada Bio mit 43,3 Prozent der Stimmen vor dem Kandidaten der Regierungspartei APC, Samura Kamara (42,7 Prozent).

Es ist die erste Präsidentenwahl in Sierra Leone nach der verheerenden Ebola-Epidemie, bei der fast 4.000 Menschen starben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.