ZDFheute

Gewerkschaft will "Energie-Pakt"

Sie sind hier:

Stockender Windkraft-Ausbau - Gewerkschaft will "Energie-Pakt"

Datum:

2019 wurden kaum noch neue Windräder gebaut, auch weil es zahlreiche Klagen gibt. Neue Stromleitungen sind ebenfalls umstritten. Die IG BCE appelliert an alle Beteiligten.

Windräder stehen in der Nähe einer Gemeinde. Archivbild
Windräder stehen in der Nähe einer Gemeinde. Archivbild
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Die Gewerkschaft IG BCE hat für mehr Tempo beim Ausbau der erneuerbaren Energien einen "Energie-Pakt" vorgeschlagen und sieht auch Umweltverbände und Grüne am Zug. Diese könnten nicht ein schnelles Abschalten bestehender Energieträger fordern und den mangelnden Ausbau beklagen und "gleichzeitig vor Ort neue Bauprojekte für Windräder oder Leitungen blockieren", sagte IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis.

Zudem müsse Deutschland auch beim Netzausbau und bei Zukunftstechnologien wie "grünem" Wasserstoff vorankommen.

Nur 279 neue Windanlagen 2019

Vassiliadis sagte, die erneuerbaren Energien müssten dringend deutlich schneller ausgebaut werden. "Dabei spielt die Windkraft als alternativer Energieträger mit großem Potenzial eine zentrale Rolle.
Das allein wird aber nicht reichen." Sperre man sich weiterhin gegen Netzausbau und alternative Technologien, seien alle Ausstiegspläne aus konventioneller Stromerzeugung wie der Kohle schnell Makulatur.

Branchenverbände stellen am Dienstagvormittag die offiziellen Ausbauzahlen der Windenergie an Land für das vergangene Jahr vor. Nach vorläufigen Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land wurden nur 276 neue Anlagen in Betrieb genommen. Hauptgründe sind lange Genehmigungsverfahren, zu wenig ausgewiesene Flächen und viele Klagen.

Ohne den Ausbau der Windkraft kann Deutschland seine Klimaziele unmöglich erreichen. Doch seit zwei Jahren schrumpft der Zubau von Windrädern, anstatt zu steigen - die Energiewende wird so nicht gelingen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.