Sie sind hier:

Grenzverstärkung gefordert - Trump verweist bezüglich Mauer auf Straßburg

Datum:

Ein mutmaßlicher Islamist schießt in der elsässischen Metropole Straßburg um sich. Der US-Präsident nutzt den Anschlag für seine eigene Agenda.

Archiv: US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump.
Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat den Anschlag nahe dem Weihnachtsmarkt in Straßburg als ein Beispiel für die Notwendigkeit der von ihm angestrebten Mauer an der Grenze zu Mexiko angeführt.

"Ein weiterer, sehr schlimmer Terroranschlag in Frankreich. Wir werden unsere Grenzen noch mehr verstärken", twitterte Trump. Er forderte die Fraktionschefs der Demokraten im Senat und im Repräsentantenhaus, Chuck Schumer und Nancy Pelosi, dazu auf, die dafür nötigen Finanzmittel bereitzustellen.

Polizisten in der Nähe des Straßburger Weihnachtsmarkts am 12.12.2018

Schüsse am Weihnachtsmarkt - Was wir über den Angriff in Straßburg wissen

Nach dem Angriff auf den Weihnachtsmarkt in Straßburg hat die Polizei den mutmaßlichen Attentäter Chérif Chekatt getötet. Was wir bislang über den Angriff wissen - ein Überblick.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.