Sie sind hier:

Strecke vier Stunden gesperrt - Tödlicher ICE-Unfall in Elstal

Datum:

Unfall oder Suizid? Mit hohem Tempo donnert ein ICE durch den Bahnhof Elstal in Brandenburg, als ein Mensch auf das Gleis gerät. Die Polizei ermittelt.

Tödlicher ICE-Unfall am Bahnhof Elstal in Brandenburg.
Tödlicher ICE-Unfall am Bahnhof Elstal in Brandenburg. Quelle: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Bei einem Unfall mit einem ICE ist am Bahnhof Elstal in Brandenburg ein Mensch ums Leben gekommen. Die noch unbekannte Person sei am frühen Vormittag an dem Bahnhof mit hoher Geschwindigkeit erfasst worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Zunächst war unklar, ob es sich um einen Unfall oder einen Suizid handelte.

Die 480 Reisenden mussten in einen Ersatzzug umsteigen. Die Strecke in Richtung Hannover blieb für etwa vier Stunden gesperrt. Der Fernverkehr wurde umgeleitet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.