Sie sind hier:

Streiks in Frankreich - Paris erwartet Verkehrschaos

Datum:

Überfüllte Metros, nur wenige Busse: Es ist Tag neun des massiven Ausstands, der besonders den Nahverkehr in Paris trifft. Auch am Wochenende soll der Streik fortgesetzt werden.

Pendler warten in Paris an einem Bahnsteig auf eine U-Bahn.
Pendler warten in Paris an einem Bahnsteig auf eine U-Bahn.
Quelle: Michel Euler/AP/dpa

Am zweiten Wochenende in Folge sollen in Frankreich die Streiks gegen die geplante Rentenreform fortgesetzt werden. Für Samstag werde mit starken Störungen im Nahverkehr gerechnet, teilte der Pariser Verkehrsbetrieb RATP mit.

Frankreichs Umwelt- und Verkehrsministerin hat die Angestellten der Verkehrsbetriebe aufgefordert, ihren Streik gegen die geplante Rentenreform zu beenden. Dass sich der Streik möglicherweise bis Weihnachten ziehen könnte, nannte Elisabeth Borne erneut "unverantwortlich" von den Gewerkschaften.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.