Sie sind hier:

Streiks in Frankreich - Entspannung im Pariser Nahverkehr

Datum:

Nach Ansicht von Frankreichs Premier Edouard Philippe dauern die Streiks nun schon zu lange an. Immerhin entspannt sich die Situation bei der Bahn etwas.

Metro Station Denfert-Rochereau.
Metro Station Denfert-Rochereau.
Quelle: Francois Mori/AP/dpa/Archivbild

Nach knapp sechs Wochen Dauerstreiks gegen die Rentenreform in Frankreich hat sich die Lage im Pariser Nahverkehr etwas normalisiert. Die Züge der Pariser Metro fuhren am Mittwoch auf etlichen Linien wieder tagsüber - zuvor waren sie nur zu Stoßzeiten unterwegs gewesen.

Zwar sind immer noch einige große Bahnhöfe geschlossen. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen entspannte sich die Lage jedoch deutlich. Insgesamt legten heute gut ein Fünftel der Zugführer ihre Arbeit nieder.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.