Sie sind hier:

Streit mit der Türkei - Athen liefert Soldaten nicht aus

Datum:

Nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei flohen acht Soldaten per Hubschrauber nach Griechenland. Ankara verlangt ihre Auslieferung. Doch Athen wiegelt ab.

Der Hubschrauber, in dem die Soldaten flohen.
Der Hubschrauber, in dem die Soldaten flohen. Quelle: Dimitris Alexoudis/ANA-MPA/dpa

Athen wird die acht türkischen Soldaten, die 2016 während des gescheiterten Putschversuchs in der Türkei nach Griechenland geflohen waren und dort Asyl beantragt haben, nicht ausliefern. Dies gelte unabhängig dessen, ob sie in Griechenland Asyl bekommen oder nicht, erklärte ein griechischer Regierungssprecher.

Der Fall führt immer wieder zu Spannungen zwischen Athen und Ankara. Einer der acht Soldaten hatte am Freitag Asyl erhalten. Diese Entscheidung hatte Ankara scharf verurteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.