Sie sind hier:

Streit mit Ghostwriter - Teilerfolg für Kohl-Richter

Datum:

Immer wieder beschäftigt das Buch "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle" die Justiz. Nun hat ein Gericht dem Autor Heribert Schwan die Verbreitung von Zitaten des Ex-Kanzlers verboten.

Maike Kohl-Richter, Witwe von Helmut Kohl. Archivbild
Maike Kohl-Richter, Witwe von Helmut Kohl. Archivbild
Quelle: Andreas Arnold/dpa

Die Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl hat im Dauerstreit gegen dessen Ghostwriter einen neuen Teilerfolg erzielt. Der Autor Heribert Schwan darf weitere Zitate aus seinem 2014 erschienenen Buch "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle" nicht mehr verbreiten. Das entschied das Kölner Landgericht.

Ansprüche gegen den zu Random House gehörenden Buchverlag Heyne hat Maike Kohl-Richter dagegen nicht. Kohl-Richter und Schwan wollen nach Angaben ihrer Anwälte Berufung gegen das Urteil einlegen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.