Sie sind hier:

Streit mit Online-Händler - BGH schützt Markennamen

Datum:

Darf Amazon in seinen Produkt-Anzeigen geschützte Markennamen verwenden? Der Bundesgerichtshof hat nun ein Urteil gefällt - zu Gunsten eines Fahrradtaschenherstellers.

Die beiden Logos von Ortlieb und Amazon. Symbolbild
Die beiden Logos von Ortlieb und Amazon. Symbolbild
Quelle: Daniel Karmann/Ina Fassbender/dpa

Bei der Internetsuche nach einer Marke dürfen die Händler in dort geschalteten Anzeigen den Markennamen nur eingeschränkt verwenden. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. (Az:IZR29/18)

Geklagt hat der Fahrradtaschenhersteller Ortlieb. Er beklagte, dass in Amazon-Anzeigen der geschützte Markenname Ortlieb verwendet würde. Dies sei irreführend, weil darüber hinaus Taschen anderer Hersteller auftauchten. Die Kunden erwarteten beim Anklicken der Anzeige ausschließlich Angebote von Ortlieb.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.