Sie sind hier:

Streit mit Russland - NATO fordert klares Handeln

Datum:

Zwischen der NATO und Russland herrscht Eiszeit. Generalsekretär Stoltenberg mahnt ein konsequentes Handeln der Mitgliedsstaaten gegen Moskau an.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Archivbild
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Archivbild
Quelle: Uncredited/AP/dpa

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg fordert im Umgang mit Russland ein entschiedenes Handeln der Mitgliedsstaaten. "Es wird wichtig sein, Moskau weiter zu zeigen, dass es Konsequenzen hat, wenn Russland sich so verhält wie auf der Krim, wenn Russland hinter Cyber-Attacken steckt und internationale Regeln verletzt", sagte er in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung".

Zudem unterstütze Russland das Regime von Baschar al-Assad in Syrien und modernisiere sein Atomwaffenarsenal.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.