ZDFheute

Neue Friedenshürde in Afghanistan

Sie sind hier:

Streit über Gefangenenaustausch - Neue Friedenshürde in Afghanistan

Datum:

Das US-Abkommen mit den Taliban soll den inneren Friedensprozess in Afghanistan in Gang setzen. Doch sicher ist das nicht, zeigt sich schnell.

Aschraf Ghani Mitte Februar in München.
Aschraf Ghani Mitte Februar in München.
Quelle: Sven Hoppe/dpa/AArchivbild

Nur einen Tag nach Unterzeichnung eines Abkommens zwischen den Taliban und den USA tauchen neue Hürden für den Frieden in Afghanistan auf. Wegen eines Streits über einen Gefangenenaustausch ist es zweifelhaft, ob es ab dem 10. März auch zu innerafghanischen Verhandlungen zwischen den Taliban und der Regierung in Kabul kommt.

Präsident Aschraf Ghani sagte, die in dem Dokument erwähnte Freilassung von 5.000 gefangenen Taliban vor diesen Treffen sei keine Verpflichtung. Für die Taliban dagegen ist sie ein Muss.

Mehr zum Friedens-Abkommen lesen Sie hier:

USA und Taliban unterzeichnen Abkommen

Unterzeichnung in Doha -
Was das Abkommen zwischen USA und Taliban bedeutet
 

Es soll ein bedeutender Schritt in Richtung Aussöhnung in Afghanistan sein: Die USA und Vertreter der Taliban haben ein Abkommen unterzeichnet. Dazu wichtige Fragen und Antworten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.