Sie sind hier:

Streit über Luftschadstoffe - Umweltministerin muss zum Rapport

Datum:

Die Autolawine sorgt in vielen deutschen Städten für schlechte Luft. Die EU-Kommission will das nicht länger hinnehmen und lädt zum Krisengespräch nach Brüssel.

Als Ursache der schlechten Luft gelten vor allem Dieselfahrzeuge.
Als Ursache der schlechten Luft gelten vor allem Dieselfahrzeuge. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks soll heute bei einem Krisengespräch in Brüssel der EU-Kommission erläutern, wie Deutschland die EU-Standards für saubere Luft einhalten will. Umweltkommissar Karmenu Vella hat insgesamt neun Länder vorgeladen, in denen EU-Grenzwerte für Stickoxide oder Feinstaub verletzt werden.

Das sei die letzte Chance, erklärte Vella vorab. Präsentieren die Länder keine Lösung, droht ihnen eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.