Sie sind hier:

Streit über Russland-Politik - SPD setzt auf Dialog

Datum:

Mit Vorwürfen an Russland hat Außenminister Maas in der eigenen Partei Irritationen ausgelöst. In einer SPD-Vorstandssitzung rauft man sich wieder zusammen.

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil.
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil. Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Die SPD hat ihren internen Streit über die Russland-Politik entschärft und setzt sich nun geschlossen für einen starken Dialog mit Moskau ein. "Wir wollen den Dialog mit Russland, wir suchen den Dialog mit Russland, und wir wollen, dass der Dialog verstärkt wird", sagte Generalsekretär Lars Klingbeil.

Zuvor hatte SPD-Außenminister Heiko Maas mit scharfen Tönen für Irritationen in seiner Partei gesorgt. Er warf Moskau "Aggression" in der Ukraine und "zunehmend feindseliges" Verhalten vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.