Sie sind hier:

Streit um Abrüstungsvertrag - Tschechien warnt vor Kaltem Krieg

Datum:

Der Streit um den INF-Vertrag zwischen Washington und Moskau wird in Prag mit Besorgnis gesehen. Erinnerungen an den Kalten Krieg werden wach.

Ministerpräsident Andrej Babis (Archiv).
Ministerpräsident Andrej Babis (Archiv).
Quelle: Michal Krumphanzl/CTK/dpa

Tschechien warnt angesichts der angekündigten Aufkündigung des INF-Abrüstungsvertrags vor einem neuen Kalten Krieg zwischen den USA und Russland. Damals habe täglich die Gefahr eines Einsatzes von Atomwaffen über der Welt gehangen, erinnerte Ministerpräsident Andrej Babis. Er forderte die USA und Russland auf, sich an einen Tisch zu setzen.

Außenminister Tomas Petricek erklärte, Russland habe noch bis zum Auslaufen des Vertrags in sechs Monaten Zeit, zu dessen Einhaltung zurückzukehren.

Der Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckenraketen war 1987 zwischen den USA und der damaligen Sowjetunion unterzeichnet worden. Er verpflichtet beide Seiten, landgestützte atomare Raketen und Marschflugkörper mit einer Reichweite von 500 bis 5.500 Kilometern zu vernichten. Washington wirft Moskau nun vor, mit neuen Raketen gegen das Abkommen zu verstoßen.

Weitere Nachrichten im Überblick:

G7-Gipfel im französischen Biarritz.

Erfüllung der G7-Beschlüsse - Schlechte Noten für Deutschland

Kein Musterschüler: Deutschland hat die Zusagen vom G7-Gipfel vor einem Jahr nur zu 75 Prozent umgesetzt. Das …

Der aktuelle G7-Gipfel findet in Frankreich statt.

Am Rande des Gipfels - Bayonne: Ungenehmigte G7-Demo

"Auch wenns dir nicht passt Macron, wir sind da", singen rund 200 Menschen bei einer ungenehmigten …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.