Sie sind hier:

Streit um das Kosovo - Strache stärkt Serbien

Datum:

Die EU will Serbien dazu bringen, das Kosovo als eigenständigen Staat anzuerkennen. Österreich neuer Vize-Kanzler hat hier seine eigene Meinung.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Archivbild
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Archivbild Quelle: Roland Schlager/APA/dpa

Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache hat entgegen der bisherigen Politik seines Landes Serbien im Konflikt mit dem Kosovo den Rücken gestärkt. "Kosovo ist ohne Zweifel ein Teil Serbiens", sagte der FPÖ-Chef der Belgrader Regierungszeitung "Politika".

Die EU will dagegen den Beitrittskandidaten Serbien dazu bringen, das seit zehn Jahren unabhängige Kosovo als selbstständigen Nachbarstaat zu betrachten. Strache reist an diesem Montag zu Gesprächen nach Belgrad.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.