Sie sind hier:

Streit um EU-Spitzenposten - Tusk verteidigt von der Leyen

Datum:

Gegen Ursula von der Leyen als mögliche Chefin der Europäischen Kommission gibt es viel Widerspruch. Der EU-Ratschef findet die Nominierung richtig.

EU-Ratschef Donald Tusk steht zur Nominierung von der Leyens.
EU-Ratschef Donald Tusk steht zur Nominierung von der Leyens.
Quelle: Jerry Lampen/ANP/dpa

EU-Ratschef Donald Tusk hat die Nominierung Ursula von der Leyens zur Präsidentin der EU-Kommission verteidigt. Kritik an der Auswahl hinter verschlossenen Türen wies er zurück. Der Rat der Staats- und Regierungschefs sei genauso demokratisch legitimiert wie das EU-Parlament, sagte er vor den Abgeordneten in Straßburg.

Vor der Entscheidung über die EU-Spitzenjobs habe er sich oft mit Parlamentsvertretern getroffen, "um sicherzustellen, dass die Entscheidungen wirklich gemeinsam sind".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.