Sie sind hier:

Streit um US-Strafzölle - Grenell verneint Handelskrieg

Datum:

Die Sorge vor einem Handelskrieg zwischen den USA und Europa wächst. Der oberste US-Diplomat in Deutschland versucht, die Wogen etwas zu glätten.

US-Botschafter Richard Grenell in Berlin. Archivbild
US-Botschafter Richard Grenell in Berlin. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der neue Botschafter der USA in Deutschland, Richard Grenell, sieht keine unmittelbare Gefahr für einen Handelskrieg mit der EU. "Es wird keinen Handelskrieg geben", sagte er der Funke-Mediengruppe. Sein Land erwarte aber weitere Vorschläge dazu, wie sich bisherige Zölle abbauen ließen.

Der Diplomat verwies darauf, dass von den Europäern bis Anfang Juni ein überarbeitetes Konzept vorgelegt werden müsse. Die Ausnahme der EU-Staaten von US-Strafzöllen war nur bis dahin verlängert worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.