Sie sind hier:

Streit um Verteidigungsausgaben - Merkel weist Grenell-Kritik zurück

Datum:

Normalerweise halten sich Diplomaten zurück. Nicht so US-Botschafter Grenell. Kanzlerin Merkel hält seine Kritik an den Verteidigungsausgaben für unberechtigt.

Kanzlerin Merkel hält die Verteidigungsausgaben für ausreichend.
Kanzlerin Merkel hält die Verteidigungsausgaben für ausreichend.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Kritik an den deutschen Verteidigungsausgaben zurückgewiesen. Der Anteil am Bruttoinlandsprodukt sei in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, sagte sie in Berlin. Sie reagiert damit auf Aussagen des US-Botschafters in Berlin, Richard Grenell.

Dieser hatte kritisiert, dass sich Deutschland in seiner Finanzplanung vom Nato-Ziel entferne, zwei Prozent für Verteidigung auszugeben. Merkel warnte davor, die mittelfristige Finanzplanung zum Maßstab zu nehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.