Sie sind hier:

Streit um Videos - Facebook zahlt an Werbekunden

Datum:

Mehrere Millionen US-Dollar ist Facebook bereit, an Werbekunden zu zahlen. Sie hatten gegen aufgeblähte Nutzerdaten geklagt.

Das Logo von Facebook. Archivbild
Das Logo von Facebook. Archivbild
Quelle: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Facebook hat einer Zahlung von 40 Millionen US-Dollar (36 Millionen Euro) an Werbekunden wegen überhöhter Zeitangaben bei Werbevideos zugestimmt. Vor dem Bundesgericht in Oakland bestritt der Konzern jegliches Fehlverhalten, teilte die Zeitung "San Jose Mercury News" mit.

Werbekunden hatten Facebook 2016 verklagt. Die gemessene Zeit, die Konsumenten mit einem Werbevideo verbrachten, war laut Klage um bis zu 900 Prozent aufgebläht worden. Facebook hatte einen Fehler in der Formel zugegeben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.