Sie sind hier:

Streit um Weltkriegs-Schuld - Polen mahnt Putin zur Wahrheit

Datum:

Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, befreite die Rote Armee Auschwitz. Die diesjährigen Gedenkfeiern werden von Äußerungen des russischen Präsidenten Putin überschattet.

Auschwitz-Birkenau
Auschwitz-Birkenau
Quelle: Jan Woitas/zb/dpa

Polen hat Russlands Präsidenten Wladimir Putin aufgefordert, bei der Auschwitz-Gedenkveranstaltung am Freitag in Israel die historische Wahrheit zu sagen. Der Zweite Weltkrieg und die Opfer des Holocausts sollten nicht für politische Ziele benutzt werden, sagte Außen-Staatssekretär Szymon Szynkowski vel Sek.

Er reagierte auf Äußerungen Putins, dass Polen eine Mitschuld am von NS-Deutschland begonnenen Weltkrieg trage und die Regierung in Warschau antisemitisch gewesen sei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.