ZDFheute

RWE-Tochter zahlt Millionen an Briten

Sie sind hier:

Stromausfall in Großbritannien - RWE-Tochter zahlt Millionen an Briten

Datum:

Im Sommer erlebte Großbritannien einen massiven Stromausfall. Nun verpflichtete sich unter anderen der Energiekonzern RWE zur Zahlung eines Millionenbetrags.

Ein Banner mit dem RWE-Logo. Symbolbild
Ein Banner mit dem RWE-Logo. Symbolbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Der Energiekonzern RWE hat sich in Großbritannien wegen eines großflächigen Stromausfalls freiwillig zur Zahlung von 4,5 Millionen Pfund (rund 5,3 Millionen Euro) bereit erklärt. Das teilte die britische Aufsichtsbehörde Ofgem mit.

Grund sei ein massiver Stromausfall im August vergangenen Jahres gewesen. Millionen Briten wurden damals von der Stromversorgung abgeschnitten, in weiten Teilen des Landes standen die Züge still. Selbst in einem Krankenhaus gingen vorübergehend die Lichter aus.

Auch der Windparkbetreiber Hornsea One willigte Ofgem zufolge in eine Zahlung in gleicher Höhe ein.

In einer RWE-Stellungnahme hieß es, das Unternehmen habe die Aufsichtsbehörde bei der Aufklärung des Vorfalls vollumfänglich unterstützt. Der Ausfall der RWE-Anlage sei aber nur einer von vielen Faktoren gewesen, die letztlich zum Stromausfall geführt hätten. "Die Ereignisse haben Fragen aufgeworfen, wie das ganze System gestaltet und betrieben werden soll, um widerstandsfähiger zu sein", hieß es in der Mitteilung. Dazu leiste RWE gerne einen Beitrag.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.