Sie sind hier:

Studie belegt frühen Rausch - Cannabis-Konsum schon vor 2.500 Jahren

Datum:

Hanfpflanzen wurden schon vor Jahrtausenden angepflanzt, um daraus etwa Öle herzustellen. Aber seit wann berauschen sich Menschen damit? Hinweise liefert eine aktuelle Studie.

Vor 2.500 Jahren wurde in China Cannabis geraucht. Archivbild
Vor 2.500 Jahren wurde in China Cannabis geraucht. Archivbild
Quelle: Robert Spengler

Der Rausch begleitet die Menschheit schon seit Jahrtausenden: Zu den bis heute beliebtesten psychoaktiven Drogen gehört Cannabis - und dieses wurde bereits vor 2.500 Jahren in China geraucht. Das besagt zumindest eine aktuelle Studie.

Wie Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts (MPI) für Menschheitsgeschichte in Jena mit Forscherkollegen herausfanden, wurden Hanf-Pflanzen im Rahmen von Begräbnisritualen verbrannt und dabei bewusst solche, die besonders berauschend wirkten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.