Sie sind hier:

Studie der Bertelsmann-Stiftung - Experten für weniger Krankenhäuser

Datum:

Über die richtige Zahl von Krankenhäusern in Deutschland wird seit langem diskutiert. Jetzt meldet sich die Bertelsmann Stiftung mit einem radikalen Vorschlag zu Wort.

Eine Ärztin hält ein Stethoskop. Symbolbild
Eine Ärztin hält ein Stethoskop. Symbolbild
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Weil es zu viele kleine Krankenhäuser gibt, leidet einer Studie zufolge die Versorgung der Patienten. Kleine Kliniken verfügten häufig nicht über die nötige Ausstattung, um Notfälle angemessen behandeln zu können, heißt es in einer Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung.

Viele Komplikationen ließen sich vermeiden, wenn die Zahl der Krankenhäuser von derzeit knapp 1.400 auf unter 600 reduziert werde. Die Bündelung von Personal und Geräten würde zu einer höheren Versorgungsqualität führen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.