Männer lügen häufiger als Frauen

Sie sind hier:

MPI-Studie - Männer lügen häufiger als Frauen

Datum:

Die Wahrscheinlichkeit, dass Männer lügen ist laut einer Studie höher als bei Frauen. Auch Jüngere sind häufiger betroffen.

Wer lügt häufiger? (Archivbild)
Wer lügt häufiger? (Archivbild)
Quelle: Jens Kalaene/ZB/dpa

Männer lügen tendenziell häufiger als Frauen. Das haben Wissenschaftler des Berliner Max-Planck-Instituts (MPI) für Bildungsforschung und des Technion-Israel Institute of Technology herausgefunden.

Insgesamt logen bei Experimenten 42 Prozent aller Männer und 38 Prozent aller Frauen. Außerdem lügen Jüngere häufiger als Ältere. Während die Wahrscheinlichkeit, bei einem 20-Jährigen bei etwa 47 Prozent liegt, beträgt sie bei einem 60-Jährigen 36 Prozent.

Zugleich fanden die Wissenschaftler heraus, dass "Unehrlichkeit nicht einfach nur die Eigenschaft einer Person ist, sondern systematisch mit den Bedingungen der Umwelt zusammenspielt", wie Ralph Hertwig, Direktor des Forschungsbereichs "Adaptive Rationalität" am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung unterstrich. "Obwohl es zahlreiche Studien gibt, die untersuchen, wer wann und warum lügt, sind die Ergebnisse nicht eindeutig, teilweise sogar widersprüchlich", beschrieb Mitautor Philipp Gerlach vom Max-Planck-Institut die Probleme der Wissenschaftler. "Mithilfe der großen Datenmenge aus allen Studien können wir nun zu einigen Faktoren eindeutigere Aussagen treffen."

Die Studien nutzten sehr unterschiedliche Experimente, wie beispielsweise ein Münzwurfspiel. Dabei werfen die Teilnehmer unbeobachtet eine Münze und geben per Computer das Ergebnis durch. Bei Kopf bekommen sie Geld, bei Zahl gehen sie leer aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.