ZDFheute

Der Klimaprotest ist weiblich

Sie sind hier:

Studie zu "Fridays for Future" - Der Klimaprotest ist weiblich

Datum:

Die Führungsfiguren sind weiblich, ihre Anhänger auch: Bei den "Fridays-for-Future"-Protesten demonstrieren viele junge Frauen und Mädchen.

Die Aktivistin Greta Thunberg bei einem Klimastreik. Archivbild
Die Aktivistin Greta Thunberg bei einem Klimastreik. Archivbild
Quelle: Janerik Henriksson/TT News Agency/AP/dpa

Der Klimaprotest der Bewegung "Fridays for Future" wird nach Erkenntnissen der Technischen Universität Chemnitz von Mädchen und Frauen bestimmt. Beim weltweiten "Klimastreik" am 15. März waren bis zu 70 Prozent der rund 1,6 Millionen Teilnehmer weiblich.

Die Wissenschaftler führen den hohen Anteil von jungen Frauen auf die weiblichen Führungsfiguren wie die Schwedin Greta Thunberg zurück. Die Befragungen zeigten demnach auch, dass die Hauptakteure aus der Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen kommen.

Kohlekraftwerk in Hessen.

Klimaschutz in Deutschland - "Weit entfernt, die Ziele zu erreichen"

Die Europawahl hat es gezeigt: Klimaschutz ist mehr als ein Modethema. Klimaforscher Ottmar Edenhofer fordert, dass Deutschland seine CO2-Emissionen in den Griff bekommen muss.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.