Sie sind hier:

Studie zu Neubauten - Große Wohnungsnot in Metropolen

Datum:

Wer in einer deutschen Großstadt ein neues Zuhause sucht, kann ein Lied davon singen: Der Wohnraum ist knapp. Das verdeutlicht auch eine neue Untersuchung.

Auch in Universitätsstädten wird zu wenig gebaut. Archivbild
Auch in Universitätsstädten wird zu wenig gebaut. Archivbild
Quelle: Cindy Riechau/dpa

In deutschen Metropolen werden einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge viel zu wenige Wohnungen gebaut. So sei der Bedarf an Neubauwohnungen etwa in Köln seit 2016 noch nicht mal zur Hälfte gedeckt worden (46 Prozent). In Stuttgart (56), München (67 Prozent), Berlin (73) und Frankfurt/Main (78) ist die Lage nur etwas besser.

Die Gründe seien der hohe Zuzug in die Städte, das knappe Personal in Bauämtern, strenge Vorschriften und der Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.