Sie sind hier:

Sturm "Herwart" tobt im Norden - Schäden bisher glimpflich

Datum:

"Herwart" hält die Einsatzkräfte in Norddeutschland auf Trab. Menschen wurden bisher nicht verletzt, doch seine volle Stärke hat der Sturm noch nicht erreicht.

Von Sturm «Herwart» gefällter Baum in Hamburg
Von Sturm «Herwart» gefällter Baum in Hamburg Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Herbststurm "Herwart" hat den deutschen Norden fest im Griff. Verletzte soll es aber bisher keine gegeben haben. Die Leitstellen in Schleswig-Holstein berichteten von umgekippten Bäumen, eingestürzten Baugerüsten und weggeflogenen Trampolinen.

Die Bahnstrecken zwischen Kiel und Hamburg und zwischen Flensburg und Hamburg wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. Seine volle Kraft dürfte "Herwart" nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) aber erst im Laufe des Vormittags entfalten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.