Sie sind hier:

Sturm in Frankreich - 200.000 Haushalte ohne Strom

Datum:

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Kilometern pro Stunde ist der Sturm "Eleanor" über Frankreich gefegt. Bei vielen Haushalten fiel der Strom aus.

In Frankreich haben viele Menschen mit Sturmböen zu kämpfen.
In Frankreich haben viele Menschen mit Sturmböen zu kämpfen. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein heftiger Sturm hat in Frankreich Stromausfälle in 200.000 Haushalten verursacht. Betroffen waren vor allem der Norden und Nordosten des Landes von der Normandie bis nach Lothringen, wie der Netzbetreiber Enedis mitteilte.

An der nordfranzösischen Küste wurden beim Sturm "Eleanor" nach Angaben des Wetterdienstes Meteo-France Windgeschwindigkeiten von mehr als 120 Kilometern pro Stunde gemessen. Im Landesinneren erreichte der Wind in Cambrai südlich von Lille sogar 147 Kilometer pro Stunde.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.