Sie sind hier:

Sturzflut in Italien - Drei Vermisste lebend gefunden

Datum:

In einer Schlucht in Italien ist ein Fluss angeschwollen. Mehrere Ausflügler kamen durch das plötzliche Hochwasser ums Leben. Nun wurden Überlebende gefunden.

Nach der Sturzflut in einer Schlucht in Süditalien sind drei Vermisste lebend und in guter Verfassung aufgefunden worden. Damit gebe es "zu 99,9 Prozent" keine Vermissten mehr, so Umweltminister Costa bei einem Besuch in dem nahe der Raganello-Schlucht gelegenen Ort Civita.

Der Wildbach in der Schlucht hatte sich durch heftigen Regen in einen reißenden Fluss verwandelt. Zehn Menschen kamen nach offiziellen Angaben ums Leben. 23 weitere wurden gerettet, elf von ihnen kamen in Krankenhäuser.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.