Sie sind hier:

Sudanesen wollen Zivilregierung - Demonstranten trotzen dem Militär

Datum:

Das Militär im Sudan will die Proteste einschränken. Doch die Demonstranten weichen nicht. Unterdessen steigt der Druck zur Bildung einer Übergangsregierung.

Demonstranten fordern Bildung einer Zivilregierung. Archivbild
Aus dem Archiv: Die Demonstranten im Sudan fordern die Bildung einer Zivilregierung.
Quelle: Ala Kheir/dpa

Das Militär im Sudan hat vergeblich versucht, Teile der Sitzblockade vor der Zentrale der Streitkräfte in der Hauptstadt Khartum zu räumen. Soldaten wollten von Demonstranten errichtete Barrieren abbauen, gaben aber angesichts des Widerstands der Menschen auf, wie Augenzeugen berichteten.

Der britische Botschafter Irfan Siddiq erklärte auf Twitter, Großbritannien fordere die "rasche Bildung einer zivilen Übergangsregierung durch ein transparentes, glaubwürdiges und umfassendes Vorgehen".

Hintergründe zur Situation im Sudan hier:

Demonstranten in Khartoum, Sudan

Sudans Militär tauscht Spitze aus - "Sieg des Volkes" - aber die Proteste gehen weiter

Der verhasste Geheimdienstchef - weg. Der Anführer des militärischen Übergangsrates - auch weg. Die Demonstranten im Sudan bejubeln ihre Erfolge, wollen aber weiter protestieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.