Sie sind hier:

Suu Kyi zur Anhörung in Den Haag - Völkermordklage gegen Myanmar

Datum:

Das brutale Vorgehen des Militärs von Myanmar gegen die Rohingya hat 2017 weltweit Empörung ausgelöst. Die Verteidigung des Landes übernimmt eine Friedensnobelpreisträgerin.

Aung San Suu Kyi bei einer Konferenz in Südkorea.
Aung San Suu Kyi bei einer Konferenz in Südkorea.
Quelle: -/YNA/dpa/Archivbild vom 27.11.2019

Myanmars De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi tritt heute vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag auf. Die Friedensnobelpreisträgerin will sich vor dem obersten UN-Gericht zu den Vorwürfen des Völkermords an den Rohingya in ihrer Heimat äußern.

Mehr als 740.000 Rohingya wurden 2017 aus dem mehrheitlich buddhistischen Land vertrieben und flohen ins benachbarte Bangladesch. Das Verfahren vor dem IGH wurde vom westafrikanischen Gambia im Namen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit angestrengt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.