Sie sind hier:

Syrien-Gespräche - Paris schlägt neues Format vor

Datum:

Frankreich startet eine neue diplomatische Initiative in der Syrien-Krise. Man will Gespräche in einem neuen Format.

Édouard Philippe sprach in der Nationalversammlung. Archivbild
Édouard Philippe sprach in der Nationalversammlung. Archivbild
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Frankreich will in der Syrien-Krise Russland, die westlichen UN-Veto-Mächte und zentrale regionale Akteure an einen Tisch bringen. Die Gruppe aus USA, Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien und Jordanien solle Verhandlungen mit Iran, Russland und der Türkei eröffnen, sagte Premierminister Edouard Philippe in der Pariser Nationalversammlung.

Nach den westlichen Luftangriffen in Syrien hatte Frankreich neue diplomatische Initiativen angekündigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.