Idlib: Ruhani fordert Kampf gegen Terroristen

Sie sind hier:

Syrien-Gipfel in Ankara - Idlib: Ruhani fordert Kampf gegen Terroristen

Datum:

In der syrischen Rebellenhochburg Idlib leben rund drei Millionen Menschen. Neue Angriffe könnten massive Folgewirkungen haben. Das beeindruckt Irans Präsidenten wenig.

Hassan Ruhani, Präsident des Irans. Archivbild
Hassan Ruhani, Präsident des Irans. Archivbild
Quelle: Iranian Presidency/dpa

Irans Präsident Hassan Ruhani will sich bei dem Dreiergipfel mit Russland und der Türkei an diesem Montag in Ankara für einen Kampf in Syriens Rebellenhochburg Idlib einsetzen. "In Idlib sind die Terroristen noch anwesend und daher ist es notwendig, dass der Kampf gegen sie dort weitergeführt wird", sagte Ruhani vor seiner Abreise nach Ankara.

Der türkische Präsident Erdogan empfängt am Montag den russischen Staatschef Putin und seinen iranischen Kollegen Ruhani zu Gesprächen über Syrien.

Idlib bleibt Unsicherheitsfaktor

Ein Fokus des Dreiergipfels in Ankara ist nach türkischen Angaben die Situation in der Rebellenhochburg Idlib. Außerdem soll es demnach um eine freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen nach Syrien gehen. Auch bilaterale Gespräche seien geplant.

Russland, die Türkei und Iran hätten in den vergangenen zweieinhalb Jahren dafür gesorgt, dass die meisten Teile Syriens von den Terroristen befreit und nun unter Kontrolle der Zentralregierung seien, sagte Ruhani. Nur Idlib und der östliche Teil des Euphrats seien wegen ausländischer Einmischung weiterhin unsicher. 

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.