Sie sind hier:

Syriens Rebellenhochburg Idlib - UN warnen vor Regierungs-Offensive

Datum:

Die syrische Regierung zieht Truppen zusammen. Ziel ist die Rebellenhochburg Idlib. Dort leben allerdings auch Millionen Zivilisten.

Die Region Idlib gilt als letzte Rebellenhochburg in Syrien. Die Vereinten Nationen warnen vor einer der größten humanitären Katastrophen des 21. Jahrhunderts.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Vor der erwarteten Offensive auf die Rebellenhochburg Idlib in Syrien warnen die Vereinten Nationen vor der größten humanitären Katastrophe im 21. Jahrhundert. Die Welt dürfe nicht "schlafwandlerisch" in diese Krise gehen, sagte UN-Nothilfekoordinator Mark Lowcock.

Er verwies auf die geschätzten drei Millionen Zivilisten in der Provinz. Die Region ist das letzte große Gebiet, das noch von Rebellen beherrscht wird. Die syrischen Regierungstruppen werden von Iran und Russland unterstützt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.