Sie sind hier:

Syrische Rebellenprovinz - Idlib: Schwere Waffen wurden abgezogen

Datum:

Putin und Erdogan hatten sich darauf geeinigt, in Idlib eine entmilitarisierte Zone einzurichten. Als erster Schritt wurden nun schwere Waffen abgezogen.

Putin und Erdogan trafen sich im September in Sotschi.
Putin und Erdogan trafen sich im September in Sotschi. Quelle: -/KREMLIN/dpa

Kurz vor Ablauf einer Frist haben Milizen in der syrischen Rebellenprovinz Idlib ihre schweren Waffen aus einer vereinbarten Pufferzone abgezogen. Damit hätten sie ein Abkommen erfüllt, das der russische Präsident Putin und sein türkischer Kollege Recep Tayyip Erdogan im September geschlossen hatten, berichtete die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Mit der Vereinbarung soll eine Großoffensive der Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad auf Idlib verhindert werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.