Sie sind hier:

T-Mobile und Sprint in USA - Texas zieht Fusions-Klage zurück

Datum:

Die Telekom-Tochter T-Mobile möchte in den USA gerne mit dem Rivalen Sprint fusionieren. Das ruft Widerstand hervor. Der Staat Texas hat jetzt die Front der Gegner verlassen.

T-Mobile und Sprint in New York (Archiv).
T-Mobile und Sprint in New York (Archiv).
Quelle: Mark Lennihan/AP/dpa

Der US-Bundesstaat Texas gibt seinen Widerstand gegen die Milliarden-Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint auf. Das teilten die Behörden mit. Es verbleiben aber ein Dutzend Staaten in der Ablehnungsfront, darunter New York und Kalifornien.

Die Gegner fürchten Nachteile für Verbraucher und Mitarbeiter. Trotz Bedenken gab das US-Justizministerium unter Auflagen grünes Licht. Der Streit um den 26 Milliarden-Dollar-Deal mündet in einem Prozess im Dezember in New York.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.