Sie sind hier:

Täter hacken sich in Router - Neue Masche bei Telefonabzocke

Datum:

Die Bundesnetzagentur hat eine neue Masche von Kriminellen aufgedeckt. Diese hacken sich in Router und bauen teure Telefon-Ferngespräche auf.

Netzagentur-Chef Homann stellt Jahresbericht in Bonn vor.
Netzagentur-Chef Homann stellt Jahresbericht in Bonn vor.
Quelle: Oliver Berg/dpa

Kriminelle dringen neuerdings in Internetrouter ein, um Telefon-Ferngespräche aufzubauen und hohe Gebühren zu kassieren. In kurzer Zeit hätten sie so mehr als 12.000 Verbindungen zu ausländischen Rufnummern hergestellt, sagte der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, bei der Vorstellung des Jahresberichtes.

Allein in zwei Fällen sei dadurch ein Schaden von 50.000 Euro entstanden. In solchen Fällen dürften die Netzbetreiber kein Geld an ausländische Vertragpartner überweisen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.