Sie sind hier:

Tarifliche Mindeststandards - Ver.di will Altenpflegern helfen

Datum:

Der Großteil der Altenpfleger wird nicht nach Tariflohn bezahlt. Die Gewerkschaft ver.di will das ändern.

In der Pflege arbeiten rund 1,1 Millionen Beschäftigte. Symbol
In der Pflege arbeiten rund 1,1 Millionen Beschäftigte. Symbol
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Die Gewerkschaft ver.di will für die Beschäftigten in der Altenpflege tarifliche Mindeststandards durchsetzen. "Wir werden mit den weltlichen Wohlfahrtsverbänden Tarifverhandlungen führen", sagte ver.di-Vorstand Sylvia Bühler mit Blick auf einen Teil der Heimträger. Auch mit der Caritas und der Diakonie solle "ein gangbarer Weg" gesucht werden, damit diese trotz des eigenen kirchlichen Arbeitsrechts beteiligt werden könnten.

Derzeit sind 80 Prozent der Beschäftigten nicht tarifgebunden.

Mehr zum Thema Pflege und wie Gesundheitsminister Spahn die Probleme angehen möchte, lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.