Sie sind hier:

Tausende Reisende gestrandet - Zugchaos nach Brand in Italien

Datum:

In Italien bremst ein Brand stundenlang den Zugverkehr auf einer der wichtigsten Strecken aus. Steckt Sabotage dahinter?

Die Fahrgäste versammeln sich unter den Anzeigetafeln in Rom.
Die Fahrgäste versammeln sich unter den Anzeigetafeln in Rom.
Quelle: Massimo Percossi/ANSA/dpa

Mitten in der Urlaubssaison ist in Italien nach einem Brand stundenlanges Chaos im Bahnverkehr ausgebrochen. Tausende Reisende strandeten auf Bahnhöfen im ganzen Land.

Auf der wichtigen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Florenz und Rom kam der Verkehr zeitweise komplett zum Erliegen. Grund war ein Feuer in einem Schaltkasten zur Regelung der Hochgeschwindigkeitszüge in Rovezzano bei Florenz. Regierungsvertreter sprachen von Sabotage - möglicherweise aus der Anarchistenszene.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.