ZDFheute

Keine Lösung für "Sea-Watch 3"

Sie sind hier:

Tauziehen um Rettungsschiff - Keine Lösung für "Sea-Watch 3"

Datum:

Seit zwei Wochen fährt die "Sea-Watch 3" mit Flüchtlingen an Bord durch das Mittelmeer. Italien will das Rettungsschiff nicht an Land lassen.

Die «Sea-Watch 3» darf weiterhin nicht anlegen. Archivbild
Die «Sea-Watch 3» darf weiterhin nicht anlegen. Archivbild
Quelle: Chris Grodotzki/Sea-Watch.org/dpa

Trotz fehlender Genehmigung zum Einlaufen ist das Rettungsschiff "Sea-Watch 3" in italienische Hoheitsgewässer eingefahren. Es näherte sich ungeachtet einer Halteaufforderung der Küstenwache dem Hafen der Insel Lampedusa bis auf eine Seemeile.

Bis zum Abend durften die 42 Migranten, die sich seit zwei Wochen an Bord befinden, jedoch nicht an Land. Wie die Besatzung per Twitter mitteilte, kontrollierten italienische Beamte Schiffspapiere und die Pässe der Crew.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.